Alarmierung


Wählt man die Notrufnummer 112 wird man direkt mit der Leitstelle in Fulda verbunden. Dort sind rund um die Uhr Leitstellendisponenten im Einsatz, die Ihren Notruf entgegen nehmen. Sobald alle erforderlichen Daten in das System eingepflegt worden sind, zeigt dieses einen Alarmierungsvorschlag an, welcher für jedes Einsatzstichwort hinterlegt ist. 

Jetzt gehen die Funkmeldeempfänger (FME) der freiwilligen Einsatzkräfte und tagsüber auch die Sirene. Weiterhin erhält jeder Feuerwehrmann eine SMS auf sein Handy. Die Feuerwehrleute begeben sich zügig ins Feuerwehrhaus. Ob sie bis eben geschlafen haben, mit ihrer Familie gegessen haben oder gerade auf eine Feier wollten, ist nun nebensächlich. Im Feuerwehrhaus angekommen rüsten sie sich mit der jeweilig benötigten persönlichen Schutzausrüstung (PSA) aus und besetzen anschließend die Einsatzfahrzeuge.


Vom Zeitpunkt der Alarmierung bis zum Ausrücken vergehen im Durchschnitt nur 4 Minuten!


Hier ein Beispielvideo zum Ablauf einer Alarmierung der Freiwilligen Feuerwehr Griesheim: